Donnerstag, 25. Juni 2015

Chroniken der Schattenjäger - Clockwork Angel - Cassandra Clare

Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Originaltitel: Clockwork Angel
Preis:18,99
Seitenanzahl: 580
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2011


Klappentext:
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin und her gerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde. 

Meine Meinung:
Clockwork Angel ist der erste Teil einer Trilogie, die sozusagen die Vorgeschichte von Die Chroniken der Unterwelt ist. Mir fielen die ersten 200 Seiten sehr schwer. Ich kam nur langsam vorran und irgendwie konnte die Geschichte mich nicht packen. Es gab zwar immer wieder wirklich spannende und überraschende Passagen, aber am Anfang war es ziemlich seicht.
Tessa ist siebzehn und will zu ihrem Bruder nach London, wird aber von zwei Frauen wochenlang gefangen genommen und gefoltert. Bei ihrer Befreiung bemerkte ich schon die Erste von mehreren Unstimmigkeiten. Tessa betonte, dass sie nicht zu fliehen versuchte, weil ihr Bruder auch gefangen war, aber sobald ein fremder junger Mann, der behauptet, sie retten zu wollen, in ihr Zimmer stürmt und sie hinausbringt, wurde kein Gedanke mehr, dass ihr Bruder deswegen getötet wird, verschwendet. Erst Stunden, wenn nicht sogar Tage, später denkt sie wieder an ihn. Dies war nur ein Beispiel davon wie widersprüchlich, manchmal sogar eigensinnig, unsere Protagonistin teilweise handelt.
Das war eigentlich das einzige Problem, das ich hatte beim lesen. Zwar nervte es mich, dass ich scheinbar keine Seite weiterkam, aber das war kein Problem, das am Buch lag. Insgesamt, fand ich es nett und werde auch die folgenden Bände lesen, kann mich diesem unglaublichen Hype aber nicht anschließen.
6 von 10 Sterne 

Sonntag, 21. Juni 2015

Auf diese Folgebände warte ich - Juni 2015

Hier zeige ich eine kleine Liste aller Folgebänder von Reihen oder Trilogien die in den nächsten Monaten erscheinen und die ich gar nicht mehr erwarten kann.


Silber - Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier ist der dritte Teil der Silber-Trilogie.

Erscheinungsdatum: 8. Oktober 2015
Klappentext:
Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …


Throne of Glass - Erbin des Feuers von Sarah J. Maas. Der dritte Teil wird, anders wie die ersten beiden, vorraussichtlich nur als Taschenbuch veröffentlicht.

Erscheinungsdatum: 23. Oktober 2015
Klappentext:
Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.



Nightingale Way - Romantische Nächte von Samantha Young, Band sechs der Edinburgh Love Stories.

Erscheinungsdatum Taschenbuch: 7. August 2015
Erscheinungsdatum Ebook: 10. Juli 2015
Klappentext:
Er will seine Vergangenheit vergessen. Sie zeigt ihm den Weg in eine neue Zukunft.
Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt … 



Weil wir uns lieben von Colleen Hoover ist der finale Band der Will & Layken-Reihe.

Erscheinungsdatum: 24. Juli 2015
Klappentext:
Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .



The Diviners - Die dunklen Schatten der Träume von Libba Bray, der zweite Teil der Diviners-Reihe.

Erscheinungsdatum: 20. November 2015
Klappentext:
New York, 1927: Nachdem Evie O’Neill durch ihre besondere Fähigkeit, Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer zu entlocken, einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist sie zur landesweiten Berühmtheit avanciert. Während sie ihren Ruhm als America’s Sweetheart in ihrer eigenen Radioshow genießt, braut sich das Unheil über New York und dem ganzen Land zusammen: Mehr und mehr Leute fallen einer mysteriösen Schlafkrankheit zum Opfer. Die Ärzte sind ratlos, eine medizinische Ursache ist nicht zu finden. Jetzt ruht alle Hoffnung auf den Diviners, denn sie können in die Träume anderer Menschen eindringen und so hoffentlich die Ursache der Krankheit identifizieren und ausschalten. Doch was sie dort vorfinden, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen… 



Die Macht der Seelen - Misty Falls von Joss Stirling wird der vierte Teil der Die Macht der Seelen-Reihe.

Erscheinungsdatum: 24. Juli 2015
Klappentext:
Misty Falls ist eine Savant und hat somit eine ganz besondere Gabe – allerdings eine höchst zweischneidige: Sie muss immer die Wahrheit sagen, was schon zu vielen peinlichen Situationen geführt hat. Und dann trifft sie ihr Gegenstück: Alex. Mistys und Alex’ Begabungen scheinen sich abzustoßen. Und doch fühlen sie sich auf seltsame Weise zueinander hingezogen. Sind die beiden etwa Seelenspiegel?

Donnerstag, 18. Juni 2015

Die Rote Königin - Victoria Aveyard

Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Red Queen
Preis:19,99
Seitenanzahl: 512
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2015

Klappentext:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

Meine Meinung:
Zurzeit ist Die Rote Königin so ziemlich bei jedem Buchblogger zu sehen, also schloß ich mich diesem Hype an und habe dieses wunderbare Buch gelesen.
Der Schreibstil ist leicht zu lesen, nichts wirklich Außergewöhnliches und für alle gut verständlich. Auch die Wortwahl ist nicht sehr facettenreich, aber für ein Jugendbuch genau richtig.
Das Königreich in dem unsere Protagonistin Mare lebt, wird unterteilt zwischen denen mit besonderen Fähigkeiten, die Silberenen, und den normalen Menschen, die Roten. Mare wächst im Dorf auf, wie alle Roten hat sie ein sehr einfaches Leben und hat Angst davor, dass sie bald in den Krieg ziehen muss. Durch einen Zufall findet sie heraus das sie als Rote auch besondere Fähigkeiten hat und muss dann im Schloss, wo sie gearbeitet hat, als Silberne leben. Dort verbringt sie ihre Zeit mit den Prinzen und damit zu lernen.
Die Idee, dass der Besitz von Fähigkeiten mit der Farbe des Blutes zu tun hat, ist sehr Kreativ und gefällt mir gut. Es wurde gut umgesetzt und auch die Handlung des Buches versetzte mir immer wieder Schockmomente. Mare, und auch ich als Leserin, waren nie sicher, wer auf unserer Seite ist, dachten wir, wir wüssten es wurde alles anders. Auch Mares Gefühle waren nicht sehr klar, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob sie überhaupt nicht vorhanden sind oder ob sie einfach nicht ausreichend beschrieben wurden. Dies war aber eigentlich der einzige Minus-Punkt, abgesehen von den wirklich schwer zu merkenden Namen der Personen im Buch.
Es gefiel mir wirklich gut und ich kann es nur jedem empfehlen.
9 von 10 Sternen

Dienstag, 16. Juni 2015

On the Island - Eine Liebe die nicht sein darf - Tracey Garvis Graves

Autor: Tracey Garvis Graves
Verlag: Goldmann
Originaltitel: On the Island
Preis: 8,99
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2015

Klappentext:
Ein Ort, an dem Zeit und Alter keine Rolle spielen ...
Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten - im Ferienhaus der Familie auf den Malediven. Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen. Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab – mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel. Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance – auch jenseits der Insel?

Meine Meinung:
On the Island lässt sich sehr schnell lesen und hat einen angenehmen Schreibstil.
Was mich ein bisschen im Buch überrascht hat war, die Zeitspanne die sie auf der Insel verbracht haben, ich habe mit etwas Anderem gerechnet, fand es aber ganz in Ordnung so wie es war. Jedoch gab es einige Zeitsprünge die mir irgendwie ... unpassend vorkammen.
Wie der Titel schon sagt, gibt es auch eine Liebesgeschichte, ich war größtenteils ziemlich skeptisch was den Altersunterschied unserer Protagonisten angeht, immerhin ist T.J. sechzehn und Anna 30. Vierzehn Jahre sind nicht unbedingt eine Kleinigkeit. Die Storyline war eigentlich ziemlich einfach, es gab ein paar Dinge die mich überrascht haben, aber nichts wirklich Aufregendes. Die Wendung fand ich nicht besonder überraschend, habe aber auch nichts unglaublich Kreatives erwartet.
Ich habe zuvor noch nie ein Buch gelesen in denen es um Schiffbrüchige ging, fand es aber eigentlich gut. Vielleicht hätte es mir nicht so gut gefallen, wenn ich schon welche aus dieser Richtung gelesen hätte, so habe ich aber nicht sehr viele Vergleichsmöglichkeiten und fand es dementsprechend in Ordnung.
7 von 10 Sterne 

Sonntag, 14. Juni 2015

Die Macht der Seelen 3 - Calling Crystal - Joss Stirling

Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv
Originaltitel: Seeking Crystal
Preis: 8,95
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2013

Klappentext:
Crystal leidet darunter, dass sie ihre paranormalen Fähigkeiten nur unzureichend kennt. Versucht jemand, telepathisch Kontakt zu ihr aufzunehmen, wird ihr schlecht – ein Umstand, der ihr das Leben in einer Welt von Savants nicht gerade erleichtert. Doch als in Venedig bei einer von Crystal organisierten Feier Mitglieder der Familie Benedict entführt werden, ist sie es, die entscheidend zur Rettung beitragen kann. Und dabei bemerkt sie, dass der Benedict-Bruder Xav gar nicht so übel ist, wie sie anfangs dachte...

Meine Meinung:
Der dritte Teil der Reihe hatte schon in den ersten Kapitel viele verschiede Gefühle in mir hervorgerufen, ich habe anfangs gelacht, geweint und war überrascht wegen des aprubten Vorfalls auf den ersten paar Seiten. Direkt am Anfang lernt Crystals Schwester, Diamond, ihren Seelenspiegel kennen, einen der Benedict Brüder. Lachen musste ich, als sie sich zum ersten Mal sahen, in die Augen blickten und sofort anfingen miteinander rumzumachen ... direkt als sie sich kennenlernten, direkt neben Crystal.
Zwischen Xav und Crystal fing es schon problematisch an, weil sie selbst nicht telepathisch mit Anderen sprechen kann, deswegen war sie auch davon überzeugt ihren Seelenspiegel überhaupt nicht zu finden, denn ohne in ihrem Geist mit ihm zu sprechen, konnte sie nicht herausfinden, ob es der Richtige ist.
Was auch in diesem Teil nicht beschrieben wird, ist wie es sich anfühlt wenn man erkennt, dass es sein Seelenspiegel ist. Es werden immer nur solche Sachen gesagt wie "Du bist es" und das wars dann, dann es ist eben so. 
 An den Schreibstil der Autorin habe ich mich auch nach drei Büchern von ihr nicht ganz gewöhnt, ich weiß nicht was genau es ist was mich so stört.
Ich fand diesen Band besser als den zweiten Teil aber nicht so gut wie den ersten:
6,5 von 10 Sterne  

Die Macht der Seelen 2 - Saving Phoenix - Joss Stirling

Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv
Originaltitel: Stealing Phoenix
Preis: 8,95
Seitenanzahl: 381
Erscheinungsdatum: 1. November 2012

Inhalt:
Die 17-jährige Phoenix wächst in der Gemeinschaft krimineller Savants, Menschen mit einer übersinnlichen Fähigkeit, auf. Für deren Anführer muss Phoenix ihre Gabe, das Zeitempfinden in fremden Gehirnen zu manipulieren, zu Diebstählen nutzen und das Gestohlene dann bei ihm abliefern. Als sie bei einer Gruppe amerikanischer Studenten iPads stehlen soll, trifft sie auf Yves Benedict. Doch der ist mehr als ihr nächstes Opfer – er ist ihr Seelenspiegel. Yves erkennt dies sofort und entwirft einen Schlachtplan, um Phoenix aus der Gemeinschaft zu befreien und den Anführer zu bezwingen. Doch dieser will die Macht der besonderen Verbindung zwischen Phoenix und Yves für seine eigenen Zwecke nutzen...

Meine Meinung:
Gleich nach dem ersten Teil - Finding Sky - habe ich den zweiten Teil gelesen und muss leider sagen, dass ich wieder die gleichen Probleme hatte. Zwar war der Einstieg nicht so schwer, aber trotzdem war es nicht ganz flüssig zu lesen.
Die Handlung erinnerte vom Handlungsverlauf ziemlich an Band 1, was aber nicht so störend war. Dennoch bleiben mir noch immer Fragen offen, die ich im ersten Teil habe, oder auch Fragen die ich noch zu Sky & Zed habe - Wir Sky es ihren Eltern erzählen, zum Beispiel - aber auch der Charakter zu Sky, die im ersten Teil noch sehr unscheinbar und alles andere als selbstbewusst dargestellt wurde, ist hier komplett offen und von Unsicherheit ist nicht die Spur.
Jetzt zum eigentlichen Buch; der Zeitraum in dem die Haupthandlung passierte war nur wenige Tage lang, vielleicht eine Woche, was eigentlich kein Problem ist, aber die Bindung zwischen Phoenix und Yves wurde so stark beschrieben, dass es schon unrealistisch wurde. Ich weiß, dass es gewollt ich, dass die Seelenspiegel so schnell eine Beziehung aufbauen, aber für diesen kurzen Zeitraum haben sich die Zwei ziemlich oft in die Haare gekriegt. Wohingegen das Ende wieder romantischer wurde, nicht zu kitschig, sondern romantisch.
Phoenix entwickelt im Buch auch Schuldgefühle gegenüber Yves - wie es auch schon im ersten Band war - was ich einerseits verstehen kann, andererseits ist es auch übertrieben, dass Sky und Phee die gleichen Gedanken haben. Ich bin schon gespannt ob es auch im dritten Teil wieder Parallelen geben wird.

6 von 10 Sterne

Freitag, 12. Juni 2015

Rückkehr nach Somerton Court - Leila Rasheed

Autor: Leila Rasheed
Verlag: Fischer
Originaltitel: Cinders & Sapphires
Preis: 9,99
Seitenanzahl: 381
Erscheinungsdatum: 22. August 2013

Klappentext:

Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley - Lord Westlake und seine beiden Töchter - aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren.

Meine Meinung:

Ich bin auf dieses Buch gestoßen und, als großer Downton Abbey-Fan, musste ich es mir unbedingt mitnehmen. Ich wurde definitv nicht enttäuscht, das Buch hält was es verspricht - die Wahl zwischen Glück und Familienehre, Erpressung und Skandale - alles ist dabei. Rückkehr nach Somerton Court ist ein guter Auftakt für eine Trilogie, die Neugier auf das, was noch kommt ist vorhanden und macht Lust aufs Lesen.
Lady Ada weiß, was sie will, nur wird sie von niemandem ernst genommen, außer von einem jungen indischen Mann. Sie verliebt sich in ihn, nur kommt es gar nicht erst in Frage, dass ihre Beziehung eine Chance hat, das schon beschädigte Ansehen ihrer Familie würde nur noch mehr sinken. Es war sehr romantisch wie sich die beiden kennenlernten, nur fand ich es äußert schade, dass sie nicht einmal versuchten eine Beziehung aufzubauen. Lady Ada ist eine Vorzeige-Emanze der damaligen Zeit, der Wille zu studieren, zeigt nur, dass sie selbst daran glaubt, später arbeiten gehen zu können.
Währendessen versucht die junge Rose herauszufinden, ob sie Zeug zu mehr hat, als nur ein Hausmädchen zu sein und wird auch am Ende nicht enttäuscht.
Die Aufmachung des Romans ist sehr schön, das Cover passt gut in die Zeit - und erinnert wirklich an Downton Abbey - und innen ist das Erste, ein über zwei Seiten gedruckter Stammbaum der Familie Averly.

8,5 von 10 Sterne

Die Macht der Seelen - Finding Sky - Joss Stirling

Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv
Originaltitel: Finding Sky
Preis: 8,95
Seitenanzahl: 464
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2012

Klappentext:

Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...

Meine Meinung:

Ich hatte einen etwas schweren Einstieg in Finding Sky, die ersten paar Seiten, in denen kurz von ihrer Familie erzählt wurde, habe ich nicht ganz verstanden. Das wurde aber beim zweiten Kapitel besser und ab da lies es sich flüssig lesen.
Ein weiteres Problem, dass ich hatte war, das alles sehr schlecht erklärt wurde - die Sache mit dem Seelenspiegel, ihren Gaben und was sie wirklich sind. Nach dem ganzen Buch kann ich immer noch nicht genau erklären, was genau sie sind, ich hoffe das wird im zweiten Teil erklärt.
Es gab zwei sehr positive Dinge im Buch: die Liebesgeschichte zwischen Sky & Zed und die Spannung. Es gab einen guten Spannungsbogen und war immer wieder mitreißend, auch wenn nicht viele unvorhersehbare Dinge geschahen, gab es doch Handlungsverläufe die mich überrascht haben.
Die Liebe von Sky & Zed hingegen war zuckersüß, anfangs wurde Zed noch als der übelste Bad Boy beschrieben, diese Bild blieb aber nicht lange aufrecht. Ich habe mich beinahe selbst in ihn verliebt, so romantische und gefühlvolle Sachen hat er gesagt und getan.
Dennoch gab es Dinge die mir bis jetzt unklar blieben, was mir einfach keine Ruhe lässt. Ich bin mir nicht sicher ob ich es überlesen habe oder ob Manches einfach nicht vorkam. Den zweiten Teil - Saving Phoenix - werde ich auch lesen und dann werde ich sehen ob alles aufgeklärt wird oder nocht.

Fazit ist, das Buch war gut, nicht unbedingt ein Must-Read aber definitv lesenswert.

7,5 von 10 Sterne

Donnerstag, 11. Juni 2015

American Horror Story - Murder House

Folgenanzahl: 12
Preis:24,99
Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2014
Darsteller: Ewan Peters, Taissa Farmiga, Jessica Lange, Connie Britton, Dylan McDermott


Inhalt:

Familie Harmon zieht nach Kalifornien, um ihren Problemen zu entgehen: Ehemann Ben hatte eine Affäre mit einer seiner Studentinnen. Seine Frau Vivien erlebte eine Totgeburt und Tochter Violet trägt sich mit Selbstmordgedanken. Das neue Haus, in das sie ziehen, gefällt ihnen auf Anhieb. Leider erfahren sie erst spät, dass man ihr neues Zuhause auch das Mörder-Haus nennt und regelmäßig Touristen vor ihrer Einfahrt halten. Mit der Zeit werden die Horror-Stories offenbart, die sich in dem Haus über all die Jahre zugetragen haben, und das sind sehr viele. Denn: Jeder, der hier stirbt, dessen Seele bleibt in dem Haus für immer gefangen. Und je länger Familie Harmon hier wohnt, desto mehr ergreifen das Haus und die Geister Besitz von ihnen...


Meine Meinung:


Unter allen die American Horror Story kennen und ansehen, ist bekannt wie abgedreht es manchmal sein kann, deswegen habe ich auch von dieser Staffel nichts anderes erwartet. Meistens ist es bei Serien so, dass die Schauspieler in der ersten Staffel anfangs noch nicht so miteinander besonders gut funktionieren, man sieht meistens, dass es für alle noch neu ist. Das war hier nicht so, die Schauspieler wussten was sie tuen und haben miteinander gut gespielt.

Anfangs ist die Handlung für einen Horrorfilm nichts Neues, ein junges Mädchen zieht mit ihrer Familie in ein neues Haus in den gruselige Dinge geschehen. Aber nach kurzer Zeit gab es Dinge, worüber ich komplett schockiert war. Ereignisse, vor allem im Zusammenhang mit Tate, waren einfach nur eigenartig. Dieses ganze Haus in dem sie lebten war eigenartig, jeder Nachbar, oder auch sowieso jeder der eigentlich nicht dort wohnte, ging ein und aus als wäre es sein Zuhause. Violet hat sich kein einziges Mal gefragt warum Tate immer bei ihr im Haus zu sein scheint und sowieso wurde sehr wenig hinterfragt.

Es gab immer wieder Überraschungen und die Handlung war alles andere als vorhersehbar. Man wusste nie was als nächstes kommt, ein großer Pluspunkt. Im Großen und Ganzen ist es eine gute Serie/Staffel und auch die Qualität der Dreharbeiten war hoch.

8 von 10 Sterne

Mittwoch, 10. Juni 2015

Season of Desire 2 - Momente der Lust

Autor: Sadie Matthews
Verlag: Fischer
Preis: € 9,99
Seitenanzahl: 304
Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2014


Klappentext:

Flora Hammond will endlich dem goldenen Käfig entkommen, mit dem ihr schwerreicher Vater sie umgibt. Als Studentin in Paris begegnet sie dem geheimnisvollen Russen Andrei, und sofort schlägt seine Ausstrahlung sie in Bann. Ihre Schwester Freya warnt sie zwar vor Andrei, aber Flora kann der gefährlichen Faszination, die von ihm ausgeht, nicht widerstehen. Ganz von ihrer neuen Leidenschaft erfüllt, ignoriert sie die Intrigen, die drohen, sie und ihre Schwestern auf immer zu entzweien. Welchen Preis wird sie für die Momente der Lust zahlen müssen?

Meine Meinung:

Ich habe drei Tage gebraucht um dieses Buch zu lesen, was definitiv nicht an der packenden Handlung oder dem mitreißenden Schreibstil liegen konnte, den der war nicht vorhanden. Season of Desire - Momente der Lust ist der zweite Teil einer Trilogie, ich habe vor kurzer Zeit den Ersten gelesen und empfand ihn als nette, kleine Geschichte zwischendurch. Dieses Buch hat mich nur aufgeregt, und das auf so wenig Seiten.
Die Protagonistin, Flora, fand ich eigentlich relativ in Ordnung, aber ich konnte sie oft nicht verstehen. Sie hatte Schuldgefühle, weil sie sich in einen Mann verliebt hat obwohl sie doch einen Anderen, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat und der noch dazu schwul ist, also definiv nicht an ihr interessiert, liebt. Sie sagt selbst, dass sie ihn betrügt obwohl sie nie mit ihm in einer Beziehung war oder je sein wird.
Dann ist da noch Andrei, unsere männliche Hauptfigur, der nicht nur geschätzte 15 Jahre älter ist sondern auch noch etwas speziellere Vorliebe hat, die wirklich völlig unerwartet auftauchten.

ACHTUNG SPOILER
Zum Beispiel als sie plötzlich in ein Haus gingen von einer Frau Olympe, die wie sich herausstellte eine Domina ist und eigenartige Feste mit Gruppensex feiert, dachte ich, ich habe mich verlesen. Sowieso ist jeder in diesem Buch Voyeur und schaut Fremden, oder nicht so fremden, beim Sex zu. Als sich dann auch noch herausstellte, dass Andrei ein Brandzeichen mit den Initialen von Olympe hat, kam es nur noch schlimmer als Flora sich ein Brandzeichen machen lassen wollte mit Andreis Initialen um ihm zu zeigen wie sehr sie ihn doch liebt.
SPOILER ENDE

Neben ihrer extrem unrealistischen und zu hundert Prozent aus Sex bestehenden Beziehung zu Andrei, hatte ich erwartet, dass noch zum ersten Buch Bezug genommen wird, aber wie schon im Klappentext beschrieben, ignoriert sie die Intirigen und ihre Familie zu meistens.

Mir hat des Buch nicht gut gefallen, deswegen bekommt es

3 von 10 Sterne


Mittwoch, 3. Juni 2015

Monatsrückblick - Mai 2015

Ich habe im Mai 2015 insgesamt 17 Bücher gelesen, davon waren 7 Printbücher und 10 Ebooks.
Es waren 7420 Seiten, also durchschnittlich 239,35 Seiten pro Tag.

Meine Absoluten Monatshighlights waren Anna and the French Kiss von Stephanie Perkins, Throne of Glass - Kriegerin im Schatten von Sarah. J. Maas und Wie Monde so silbern von Marissa Meyer.



Datum
Buch
Autor
Bewertung
30. April - 5.
After Passion
Anna Todd
3 von 10
1. - 2.
Herbstmagie
Nora Roberts
10 von 10
2. - 3.
Winterwunder
Nora Roberts
10 von 10
5. - 8.
After Truth
Anna Todd
3 von 10
April - 6.
Der Fall des Lemming
Stefan Slupetzky
4 von 10
9. - 13.
Rückkehr nach Somerton Court
Leila Rasheed
8 von 10
11. - 13.
Looking for Hope
Colleen Hoover
7,5 von 10
14. - 15.
Wie Monde so silbern
Marissa Meyer
9,9 von 10
16. - 17.
Throne of Glass - Kriegerin im Schatten 
Sarah J. Maas
10 von 10
18.
Dublin Street
Samantha Young
6,5 von 10
19. - 20.
London Road
Samantha Young
7 von 10
20.
Valentine on Dublin Street
Samantha Young
7,5 von 10
20. - 22.
Silber - das erste Buch der Träume
Kerstin Gier
8,5 von 10
22. - 23.
Silber - das zweite Buch der Träume
Kerstin Gier
8,5 von 10
23. - 25.
Anna and the French Kiss
Stephanie Perkins 
10 von 10
28. - 29.
Jamaica Lane
Samantha Young
6,5 von 10
30. - 31.
Schatten des Wolfes
Patricia Briggs
5 von 10